Aeolos

 

Aiolos (lateinisch auch Aeolos, deutsch: Äolus) ist der griechische Gott des Windes. Aiolos (Erd-Zerstörer) ist mit Eos, der Göttin der Morgenröte, verheiratet. Er ist von Zeus als der Herrscher über die einzelnen Winde eingesetzt worden. Zu den Winden gehören Boreas (Nordwind), Euros (Süd-Ostwind), Zephyros (Westwind) und Notos (Südwind). Nach Homers Odyssee bewohnt er eine eigene schwimmende Insel Aiolis. Er nimmt Odysseus und seine Gefährten gastfreundlich auf. Für die Heimkehr des Odysseus überreicht Aiolos ihm einen Sack mit Winden, aus denen dieser je und je den günstigsten heraus lassen soll. Der Sack mit den Winden wird durch die Gefährten des Odysseus unvorsichtig geöffnet, alle Winde fahren gleichzeitig heraus, und das Schiff wird zur Aiolis zurück getrieben. Als Odysseus Aiolos erneut ersucht, ihm einen Sack zu gewähren, verflucht der ihn und seine Gefährten und weist sie ab.

 

                                                                              


Imbiss Stufe * Diamantidis GbR * Planiestr.7 * D-71063 Sindelfingen  * Telefon:+49(0)7031-812801 * Telefax:+49(0)7031-812851 * Email: imbiss-stufe@gmx.de
Copyright© 1999-2009  Diamantidis GbR * Letzte Änderung: 25.01.2009 Was ist
Neu?