SushiGrafikWorkshop

 

 

 

Was ist Sushi ?

Sushi (寿司) ist das japanische Traditionsgericht, das hauptsächlich aus warmen gesäuertem Rundkornreis, überwiegend rohem Fisch
                 und Nori (Seetang) besteht. Das Sushi wird in mundgroße Stücken optisch kunstvoll angerichtet. Je nach Sushi-Art gibt es
                 Variationen mit Gemüse, Ei und vielem anderen mehr. Der gekochte Reis wird mit einem Fächer (Uchiwa) auf Körpertemperatur
                 heruntergekühlt und einer Würzmischung (Sushi-Zu) aus Reisessig, Salz und Zucker (in der Neuzeit auch Mirin) versetzt
                 und erhält damit einen sushi-typischen, leicht süß-sauren Geschmack. Als Beilage zu Sushi dienen Wasabi (grüner Meerrettich),
                 Sojasauce als Würzmittel und Gari (süß-sauer eingelegter Ingwer) gereicht. Der Ingwer neutralisiert den Geschmack zwischen
                 den verschiedenen Sushihäppchen und wirkt nebenbei auch noch verdauungsfördernd.
                                 
                             


Wie isst man Sushi ?

                       Es gibt keine festen Richtlinien in welcher Reihenfolge die verschiedenen Sushis verzehrt werden, jedoch sollte man mit
                 den Noriblättern gewickelten Stückchen beginnen, da die Blätter nicht lange knusprig bleiben, wenn sie mit dem feuchten
                 Reis in Kontakt gekommen sind. Darauf achten sollte man auch das man bei Nigiri-Zushi nicht den Reisballen sondern
                 den Fischbelag (tane) in die Sojasoße tunkt. Weniger ist hier mehr als viel. Den der Geschmack des Fisches soll erhalten bleiben
                 und nicht von der Sojasoße das Sushiaroma überdecken. Neben Soja (Shoyu) gehört auch noch japanischer Meerrettich (Wasabi)
                 und eingelegter Ingwer (Gari) zu Sushi dazu. Etwas Wasabi wird in die Sojasoße gerührt. Den eingelegten Ingwer ist man
                 nach jedem Sushi, um den Geschmack zu neutralisieren, bevor man die nächste Sorte genießt.
                 Sushi ist auch als Fingerfood bekannt und wird vom Japaner ohnehin mit den Fingern gegessen. Wichtig hier ist nur das man
                 Sushi nicht mit Messer und Gabel ist. Auch sollte man immer das ganze Stück in den Mund nehmen und nicht abbeißen oder
                 die hälfte essen. Es kann sonst passieren das das ganze dann auseinanderfällt. Ausnahmen sind Futo-Maki (Dicke Rolle), Temaki-
                 Zushi, Chirashi-Zushi und Mushi-Zushi.                


Wie benutzt man die Stäbchen ?

 


Was trinkt man zu Sushi ?

             Traditionell trinkt der Japaner zu seinem Sushi grünen Tee, der in Japan immer zum Sushi kostenlos serviert wird.
                  Passende Getränke zum Sushi sind grünen Tee, japanisches Bier (z.B. Asahi o. Kirin) oder Sake (Reiswein).
                  
                   

 


Wie richtet man Sushi an ?

 


 


Wie gesund ist Sushi ?

                 Sushi sind sehr nährstoffreiche und gesunde Häppchen. Es ist eine ausgewogene, kalorienarme, reich an Proteine und leicht
                 bekömmliche Mahlzeit. Sushi ist fettarm, eiweißreich und enthält Mineralien, Vitamine und wertvolle ungesättigte Fettsäuren
                 die vorbeugend gegen Schlaganfällen und Herzinfarkten sein können.
                 Sushi ist wegen der verwendeten Meeresalgen besonders jodhaltig. Nori ist reich an Proteinen und Vitamin A, B1 und B2.
                 Sushi-Reis hat ein weiteren Vorteil da er recht langsam Verdaut wird, hält das Sättigungsgefühl wesentlich langer an als bei
                 unserem Brot oder Kartoffeln. Reis entzieht dem Körper Cholesterin und senkt den Blutdruck. Ausserdem ist er reich an Vitamin B1,
                 B2, B6 und E. Dazu kommen noch Niacin, Magnesium und Mangan und viele weitere Mineralstoffe. Die im Reis enthaltenen           
                 Proteaseninhibitoren haben eine vor Krebs schützende Wirkung.
                 Sushi ist, um es in einem Wort zu sagen, Gesundheitskost.


Woran erkennt man frischen Fisch ?

                 Grundvoraussetzung für gute Sushis ist, das der Fisch absolut frisch sein muss. Am besten frisch gefangen.
                 So erkennen Sie die Frische von Fischen:       


Thunfisch Arten !

 Man unterscheidet bei Sushi von vier verschiedenen Arten Thunfisch (Maguro) die zum Einsatz kommen:

 Der Blauflossenthunfisch und der Indische Thunfisch sind die Könige der Meere, das Sie bis zu 700 Kg
 auf die Waage bringen. Mann kennt Ihn auch unter dem Namen Roter Thun
(Thunnus thynnus) oder Großer Thun bzw. Nordatlantischer Thun.

 Der Gelbflossen- und Großaugenthunfisch sind milder im Geschmack